Netzbezug und Stromerzeugung PV-Inselanlage 2016

Über 90 Kilowattstunden Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Inselanlage im Mai 2016 – der bisher höchste Monatsertrag überhaupt. Dennoch reicht es nur für einen Anteil von knapp 50 Prozent am monatlichen Gesamtstrombedarf. Das Durchwachsene Wetter Ende Mai, eine Woche Urlaub zu zweit (zu Hause) und neue Verbraucher durch einen neuen Küchenblock schlagen hier negativ zu Buche. Der bisherige Strombezug vom Netzbetreiber liegt dennoch nur bei monatlich durchschnittlich 125 kWh. Ein ausgezeichneter Zwischenstand, zumal die sonnenstarken Monate noch vor uns liegen und die Warmwassererzeugung seit Mai 2016 ebenfalls zu einem Großteil durch die Photovoltaik-Inselanlage in Kombination mit einer kompakten Brauchwasser-Luft-Wärmepumpe erfolgt.

You may also like

Comments

  1. […] monatliche Eigenerzeugung erstmals in diesem Jahr über dem Netzbezug, auch wenn es im Mai schon ein ziemlich knappes Kopf-an-Kopf-Rennen war. Im Juni ging die Eigenerzeugung um 9 Prozent im Vergleich zum Vormonat etwas zurück, der […]

  2. […] 10 kWh weniger als im Jahresvergleich hat der Mai an Eigenerzeugung gebracht, dafür liegt der prozentuale Anteil der Photovoltaik-Inselanlage zum Gesamtstrombedarf in diesem Monat schon bei über 50 Prozent und damit höher als vor einem Jahr. Seit 28. April erfolgt zudem die Warmwasseraufbereitung durch unsere kleine Brauchwasser-Luftwärmepumpe, welche überwiegend mit Inselstrom versorgt wird. Die Pellet-Zentralheizung ist gleichzeitig in den “Sommerschlaf” gegangen, was sich auch positiv auf den Strombezug (Pumpen, Brenner, Elektronik) auswirkt. Weniger als 25 EURO betragen die Kosten für den Strombezug aus dem Netz in diesem Monat, und das wird sich in den kommenden Sonnenstarken Monaten auch nicht ändern. […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

More in Energie