5400 Watt Dauerleistung pro Bundesbürger

Der Primärenergiebedarf in Deutschland betrug im Jahr 2012 laut Bundeswirtschaftsministerium 13645 Petajoule. Was steckt aber eigentlich hinter dieser Zahl? Für eine bildhaftere Annäherung wäre es hier zweckmäßig, statt der Gesamtenergie (Arbeit, kWh) die durchschnittliche Leistung (kW) pro Person und Jahr zu verwenden. Diese Zahl ist für den Laien viel einfacher mit seinen Verbrauchsgewohnheiten zu vergleichen. Ein sparsamer Fernseher hat zum Beispiel einen Leistungsbedarf von rund 100 Watt (0,1 kW). Ein Wasserkocher besitzt eine Leistung von 2000 Watt (2 kW). Ein Auto ca. 80.000 Watt (80 kW) usw…

Continue reading

Reinnutzen eines Autos (Amory B. Lovins: Sanfte Energie)

Ein interessantes Statement aus Amory B. Lovins Buch “Sanfte Energie” (1. Auflage 1978):

Ivan Illich zitiert eine Zahl, die, ganz gleich, ob sie völlig stimmt oder nicht, immer noch einen wichtigen Gedanken vermittelt: Er sagt, daß der durchschnittliche Amerikaner jährlich etwa 12.000 km in seinem Wagen zurücklegt, daß aber der gesamte Zeitaufwand für das Fahren und dafür, daß er es finanziert, etwa 1500 Stunden beträgt, was ziemlich genau 8 km pro Stunde entspricht – und so schnell kann man beinahe zu Fuß gehen.

Zahl des Tages: 48,8 Milliarden Euro Einnahmen durch Energiesteuern in der Bundesrepublik 2012

Insgesamt beliefen sich die Einnahmen 2012 auf 48,8 Milliarden EUR. Davon entfallen 35,2 Milliarden EUR auf die Besteuerung von Mineralöl. Die Stromsteuer schlägt mit 7 Milliarden EUR zu Buche, Gas mit 2,7 Milliarden EUR. Weitere Komponenten sind die Kernbrennstoffsteuer (1,6 Milliarden EUR) und die Luftverkehrssteuer (0,9 Milliarden EUR).