Stromerzeugung und Strombezug von Januar bis März 2017

Eigenerzeugung Photovoltaik Inselanlage Januar bis März 2017

Eigenerzeugung Photovoltaik Inselanlage Januar bis März 2017

Neues Jahr – neue Zahlenspielereien: In den ersten drei Monaten 2017 bis einschließlich März lag die aggregierte Eigenerzeugung durch die Photovoltaik-Inselanlage bei 77,8 kWh und der Netzbezug bei 461,3 kWh. Die Eigenversorgungsquote in den ersten drei Monaten liegt bei 14,4 Prozent. Die absoluten Erträge aus der Eigenerzeugung liegen in den ersten drei Monaten von 2017 mit + 13,2 Prozent deutlich über denen des Vorjahres (77,8 kWh vs. 67,5 kWh), allerdings ist auch der Netzbezug in den ersten drei Monaten um 6,5 Prozent oder 30 kWh gestiegen. Eine modernisierte Küche bietet trotz energieeffizientester Endgeräte eben auch viel Gestaltungsspielraum, auch beim Strombedarf. Zufrieden kann man mit dem Zahlenwerk dennoch sein, zumal die sonnenreichen Monate noch vor uns liegen und mit der saisonalen Umstellung von Pellet-Zentralkessel-Warmwasseraufbereitung auf die Brauchwasser-Luft-Wärmepumpe ein weiterer Photovoltaik-Stromabnehmer zur Verfügung stehen wird.

Erträge Inselanlage im Vorjahresvergleich

  • Januar 2017: 20,9 kWh (2016: 12,7 kWh) + 39,2 %
  • Februar 2017: 20,1 kWh (2016: 23,6 kWh) – 14,8 % , 1 Tag weniger als 2016
  • März 2017: 36,8 kWh (2016: 31,2 kWh) +15,2 %

Netzbezug im Vorjahresvergleich

  • Januar 2017: 198,8 kWh (2016: 163,6 kWh) + 17,7 %
  • Februar 2017: 131,1 kWh (2016: 128,8 kWh) +1,8 % , 1 Tag weniger als 2016
  • März 2017: 131,4 kWh (2016: 138,7 kWh) – 5,3 %